Neukölln

Britzer Tunnel nach Verkehrsunfall gesperrt

Nach einem schweren Verkehrsunfall ist der Britzer Tunnel für eine Stunde gesperrt worden. Sonnabendfrüh war dort ein 47 Jahre alter Autofahrer mit seinem Fahrzeug in Richtung Neukölln unterwegs, als er gegen 5.45 Uhr zunächst gegen die linke Tunnelwand prallte. Von dort schleuderte er mit seinem Opel über die drei Fahrspuren der A100 an die rechte Tunnelwand und kam nach 54 Metern zum Stehen. Dabei wurde der 47-Jährige verletzt, er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Um 7.15 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben. Die Untersuchungen zur Unfallursache dauern an.