Berlin

Drei Patienten aus Jugendmaßregelvollzug geflohen

Drei junge Männer sind in der Nacht zu Samstag in Berlin aus dem Jugendmaßregelvollzug entwichen. Die Polizei habe die Fahndung nach den Geflohenen im Alter von 17, 21 und 25 Jahren umgehend eingeleitet, teilte eine Sprecherin des Klinikkonzerns Vivantes mit. Die beiden Älteren waren wegen Drogenabhängigkeit und Beschaffungskriminalität in der Klinik für Forensische Psychiatrie untergebracht.

Der Jüngste leidet nach Angaben der Sprecherin unter anderem an einer Persönlichkeitsstörung. Vor seiner Einlieferung in den Jugendmaßregelvollzug habe er in verschiedenen Jugendhilfeeinrichtungen außerhalb des Landes Berlin gelebt. Bei seiner Flucht aus der letzten Einrichtung der Jugendhilfe habe er eine schwere Körperverletzung begangen. Nähere Angaben, wie dem Trio die Flucht gelang, machte Vivantes nicht.