Charlottenburg/Schöneberg

Großrazzia gegen Betrüger und Graffiti-Sprayer

Gegen einen 42 Jahre alten Betrüger ist die Berliner Polizei am Dienstag mit einer Großrazzia vorgegangen. 80 Bundespolizisten durchsuchten am Morgen die Wohnung des Mannes, Geschäftsräume und ein Bordell in Charlottenburg und Schöneberg. Der Mann soll seit 2004 mit gefälschten Ausweisen und Führerscheinen Bankkonten eröffnet und sowohl zur Graffiti-Szene wie zum Rotlicht-Milieu gehört haben. Die Polizei beschlagnahmte 200 Spraydosen, etwas Marihuana und einen gestohlenen bulgarischen Ausweis. Auf die Spur kam die Polizei dem Mann bei Ermittlungen gegen Graffiti-Sprayer im Sommer 2010.