Reinickendorf

Bombenattrappe bringt Mieter um den Schlaf

Eine Bombenattrappe, die in der Nacht zu Dienstag in einem Wohnhaus im Märkischen Viertel gefunden wurde, löste einen Polizeieinsatz aus.

Ein bislang unbekannter Mann alarmierte gegen 1 Uhr 30 die Polizei zu einem Wohnhaus in den Senftenberger Ring, weil dort eine Bombenattrappe liegen sollte.

Nachdem die alarmierten Beamten die Metallbüchse, aus der mehrere Drähte ragten, gefunden hatten, forderten sie die Kriminaltechniker zur Unterstützung an, die nach einer Untersuchung des Gegenstandes Entwarnung geben konnten.

Während der Überprüfung der Büchse mussten etwa 20 Mieter aus insgesamt drei Wohnungsetagen für rund eine Stunde evakuiert werden.