Pankow

Dieselgeruch ließ Kraftstoffdiebe auffliegen

Das „Tanken“ erledigte ein Paar in der Nacht zu Sonntag in Prenzlauer Berg auf seine eigene, kriminelle Art. Ein Zeuge ging gegen 23 Uhr 45 in der Hans-Eisler-Straße mit seinem Hund spazieren, als er in der Nähe eines Lkw starken Kraftstoffgeruch bemerkte.

Direkt hinter diesem, parkte ein „BMW“ und dem Zeugen fielen ein Mann und eine Frau auf, die sich an dem Lkw aufhielten. Da ihm die Situation verdächtig vorkam alarmierte er die Polizei. Noch vor Eintreffen der Beamten hatte sich das Paar bereits mit dem „BMW“ entfernt.

Der Tank des Lkw stand offen und unter dem Fahrzeug stellten die Polizisten eine Diesellache fest, welche mit Bindemittel abgedeckt und später durch die BSR beseitigt wurde. Weil der Zeuge sich das Kennzeichen notiert hatte, konnte die Halteranschrift ermittelt werden, an der die Beamten wenig später auf eine 29-jährige Frau und einen 37-jährigen Mann trafen.

Beide gaben die Tat zu. Bei der freiwillig gestatteten Durchsuchung des „BMW“ fanden die Polizisten dann die Ausbeute des „Abzapfens“- insgesamt acht Kanister Dieseltreibstoff. Während die 29-Jährige ihren Weg fortsetzen konnte, wurde der 37-Jährige nach erkennungsdienstlicher Behandlung eingeliefert, da der Verdacht besteht dass er sich illegal in Deutschland aufhält.