Heinersdorf

Drei "Schnorrer" greifen Busfahrer an

Drei „Schnorrer“ haben am Freitagabend in Berlin-Gesundbrunnen einen Busfahrer angegriffen und ihn dabei verletzt. Die Männer hatten den 26-Jährigen an der Haltestelle Bornholmer Straße Ecke Sonderburger Straße zunächst nach Kleingeld gefragt, wie die Polizei berichtete. Der Busfahrer verwies sie eigenen Angaben zufolge auf die Möglichkeit, selbst durch Arbeit Geld zu verdienen. Daraufhin schlugen die Unbekannten auf ihn ein. Ein Autofahrer beobachtete den Angriff, hielt an und eilte zu dem Bus. Die „Schnorrer“ flüchteten. Der 26-Jährige wurde leicht verletzt. Immer wieder werden in Berlin Busfahrer angegriffen.