Friedrichshain

Aktivisten deponieren "Atom-Fässer" im Brunnen

Mehrere Unbekannte haben Dienstag früh gegen 5.45 Uhr am Strausberger Platz in Friedrichshain drei gelbe Fässer mit schwarzen Atomsymbolen in den Brunnen geworfen. Ein Zeuge hatte die Aktion beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Personen flüchteten in Richtung Blumenstraße. Polizisten bargen die leeren, etwa 1 Meter hohen Metallfässer. Eine Beschädigung des Brunnens oder eine Wasserverschmutzung waren nicht festzustellen. Von einem politischen Motiv ist auszugehen, der Polizeiliche Staatsschutz prüft den Vorgang.