Charlottenburg

Überfall auf Tankstelle - Jugendbande überführt

Bereits am vergangenen Freitag wurde gegen einen 16-Jährigen Haftbefehl erlassen, der nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei als Haupttäter mehrerer Raubtaten ermittelt werden konnte.

Am 27.12.2010 überfielen zwei Maskierte eine Tankstelle in der Charlottenburger Kaiser-Friedrich-Straße. Mit einer Schusswaffe forderten sie Geld und flüchteten anschließend mit ihrer Beute. Ein dritter Täter stand während des Überfalls Schmiere.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten schließlich zu zwei 16-Jährigen sowie einem 15-Jährigen. Bei Durchsuchungen in den Wohnungen des Trios am 13.05.2011 fanden die Beamten diverse Beweismittel, die zur Aufklärung eines weiteren Überfalls zweier Jugendlicher in der Charlottenburger Wintersteinstraße im Februar dieses Jahres führte. Zu dieser Tat konnte ein 14-Jähriger als weiterer Täter ermittelt werden.

Gegen den 16-Jährigen Haupttäter hat die Staatsanwaltschaft Berlin am 13.05.2011 Haftbefehl beantragt, der vom Gericht erlassen wurde. Wegen seines Geständnisses, seiner bis dahin straffreien Vergangenheit und seiner derzeitigen Ausbildung setzte das Gericht den Vollzug jedoch aus. Die drei Mittäter wurden im Anschluss an die Vernehmungen ihren Erziehungsberechtigten übergeben.