Berlin

Unbekannte zünden mehrere Fahrzeuge an

Drei Brandanschläge sind in der Nacht zu Montag in Kreuzberg, Friedrichshain und Mitte verübt worden. Die Polizei prüft, ob die Täter aus der linksradikalen Szene kommen. In der Sebastianstraße in Kreuzberg wurde gegen 1.30 Uhr ein Mercedes angezündet. Die Brandstifter entkamen unerkannt. Um 5.30 Uhr brannte ein BMW in der Köpenicker Straße, das Auto wurde teilweise zerstört. In der Karl-Marx-Allee beobachtete eine Fußgängerin gegen 7 Uhr morgens, wie ein Mann vor einem BMW hockte und versuchte, mit einem Feuerzeug den Kühlergrill anzuzünden. Als die Frau die Polizei alarmierte, flüchtete der Mann auf einem Fahrrad. Erst am Wochenende hatten Fahrzeuge in Prenzlauer Berg gebrannt.