Brandenburg

Polizei stoppt Auto mit 16 Kampfhunde-Welpen

Zwei Niederländer haben illegal 16 Kampfhunde-Welpen über die deutsch-polnische Grenze nach Brandenburg gebracht. Polizisten entdeckten die Tiere am Sonntag im Kofferraum eines Autos auf einem Rastplatz an der Autobahn 10 nahe Frankfurt (Oder), wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Die 33 und 56 Jahre alten Niederländer hätten die kleinen Hunde der Rassen Staffordshire und American Staffordshire Terrier beim Veterinäramt melden müssen, weil sie als gefährlich gelten. Eine Amtstierärztin beendete den Welpen-Transport. Die Männer mussten mit ihrem Auto umkehren, um die Welpen wieder beim Verkäufer in Polen abzugeben.