Neukölln

15-Jähriger mit auf Moped nach Unfallfahrt gestoppt

Mit Beschleunigen reagierte ein 15 Jahre alter Mopedfahrer am Freitag gegen 18 Uhr auf der Innstraße in Berlin-Neukölln auf die Haltesignale einer Zivilstreife. Sein 14 Jahre alter Sozius sprang ab, als der Fahrer kurz anhielt, und flüchtete zu Fuß, konnte aber wenig später in der Nähe gestellt und anschließend seinen Eltern übergeben werden.

Der 15-Jährige fuhr weiter und prallte bei seiner Fahrt mit dem gestohlenen Moped, an dem sich kein Kennzeichen befand, zunächst seitlich gegen ein Polizeifahrzeug und dann in einer Kurve gegen einen geparkten Pkw. Er stürzte aber nicht und setzte seine Flucht fort. Mit Unterstützung weiterer Fahrzeuge konnte die Polizei ihm in der Braunschweiger Ecke Niemetzstraße den Weg verstellen und ihn zum Halten zwingen. Nach Feststellung seiner Personalien wurde er seinen Eltern übergeben.