Neukölln

Frau wird in U-Bahn antisemitisch beleidigt

Eine 49-Jährige ist am Samstagvormittag in Berlin in der U-Bahn antisemitisch beleidigt worden. Wie die Polizei unter Berufung auf das Opfer mitteilte, hat ein Unbekannter die Frau in einem Zug der Linie 8 wegen eines Davidsterns, den sie an einer Kette um den Hals trug, zunächst beleidigt und dann den Inhalt eines Kaffeebechers in ihre Richtung geschüttet. Der Mann habe nur gebrochen Deutsch gesprochen und sei am Kottbusser Tor ausgestiegen. Die Frau meldete den Vorfall am U-Bahnhof Hermannplatz einer alarmierten Funkwagenbesatzung.