Berlin

Mehrere betrunkene Jugendliche aufgegriffen

Wegen Alkoholmissbrauchs mussten zwei Jugendliche und ein Kind am Freitagabend in Krankenhäusern gebracht werden.

Ein Passant alarmierte gegen 20 Uhr die Feuerwehr in die Gatower Straße in Spandau, nachdem er einen alkoholisierten Jugendlichen auf einer Bank an einer Bushaltestelle entdeckt hatte. Der 15-Jährige, der nach eigenen Angaben zuvor mit einem Freund Sangria getrunken hatte, war kaum ansprechbar und wurde von der Feuerwehr in eine Klinik gebracht.

Gegen 20 Uhr alarmierten Passanten die Polizei nach Nikolassee zum Schlachtensee. Sechs Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren hatten dort eine 1,5 Literflasche Sekt konsumiert. Eine 14-Jährige saß mit nasser Kleidung auf einer Bank am Seeufer und konnte sich weder artikulieren noch selbstständig fortbewegen. Ein Rettungswagen brachte die Jugendliche zur stationären Beobachtung in ein Krankenhaus. Die anderen Mädchen wurden von ihren Eltern abgeholt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten einen alkoholisierten 13-Jährigen gegen 21 Uhr in Neu-Hohenschönhausen abholen. Eine Mitarbeiterin eines Heimes hatte den Notruf gewählt, als sie das Kind fand. Der Junge machte keinerlei Angaben woher bzw. was er getrunken hatte. Er kam zur Ausnüchterung in eine Klinik.