Weißensee

Haftbefehl gegen mutmaßlichen Brandstifter erlassen

Wegen Brandstiftung in sechs Fällen hat ein Ermittlungsrichter in Berlin Haftbefehl gegen einen 21-Jährigen erlassen. Der Tatverdächtige war am vergangenen Dienstag in der Pistoriusstraße in Weißensee festgenommen worden. Er gestand nach Polizeiangaben drei Brandstiftungen aus der Nacht zum Mittwoch sowie drei Taten vom April. Unter anderem hatte er demnach ein Auto gestohlen und es in Brand gesteckt. Weitere Fahrzeuge sowie eine Baustellen-Toilette und herumliegender Müll fielen seinen Zündeleien zum Opfer. In allen Fällen soll Alkohol eine große Rolle gespielt haben. Ein Begleiter des 21-Jährigen war zunächst auch festgenommen worden, wurde aber wegen unklarer Tatbeteiligung wieder entlassen.