Mahlow

Polizei hebt Cannabis-Großplantage aus

Erneut haben Beamte des Landeskriminalamtes (LKA) eine Cannabis-Plantage in Brandenburg ausgehoben. Ein 49-jähriger Berliner wurde festgenommen. Er sollte dem Haftrichter vorgeführt werden, wie das LKA am Freitag berichtete. Entdeckt wurde eine Groß-Plantage mit etwa 500 Pflanzen in Mahlow (Teltow-Fläming). Zudem stellten die Beamten rund 17 Kilogramm Marihuana beziehungsweise Cannabiskraut sicher. Gegen den Beschuldigten wird wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.

Beamte durchsuchten am Donnerstag die Berliner Hauptwohnung und die Mahlower Nebenwohnung des Mannes. In Mahlow entdeckten sie die Cannabisaufzuchtanlage mit den etwa 85 Zentimeter großen Pflanzen. Gefunden wurden auch 65 Setzlingen, an die neun Kilogramm Marihuana sowie ein Plastiksack mit rund acht Kilogramm Cannabiskraut. Dies sowie auch die Technik zum Betreiben der Plantage wurden sichergestellt. Vor diesem Hintergrund leiteten die Beamten ein weiteres Ermittlungsverfahren.

Mit dieser Plantage hob die Polizei in diesem Jahr neun Plantagen in Brandenburg aus. Das entspricht etwa dem Niveau der Vorjahren.