Brandenburg

Litauer mit gestohlenem Audi Q5 gefasst

Am Sonntagmorgen haben Bundespolizisten auf der A12 den Fahrer eines in Frankreich gestohlenen Audi Q5 noch vor der Grenze zu Polen gestoppt. Der Eigentümer hatte den Diebstahl bereits bemerkt und den Behörden gemeldet.

Ohne ersichtliche Aufbruchspuren hatte sich der 22-jährige Litauer Zugang zum Fahrzeug verschafft und ohne Zündschlüssel gestartet. Bei der Kontrolle auf dem Parkplatz Frankfurter Tor händigte er den Beamten Fahrzeugpapiere aus, die allerdings nicht zu dem Audi gehörten.

Der Litauer wurde wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls vorläufig festgenommen und zusammen mit dem gestohlenen Auto an die zuständige Polizei des Landes Brandenburg übergeben.