Spandau

Lasterfahrer rammt zu niedrige Brücke

Weil ein Lastwagenfahrer die maximale Durchfahrtshöhe missachtete, fuhr er Dienstagmittag mit seinem Fahrzeug gegen eine Brücke in Spandau. Der 59-Jährige war kurz nach 11 Uhr in der Klärwerkstraße in Richtung Charlottenburger Chaussee unterwegs, als er mit der Front seines Lasters das Bauwerk touchierte. Der unverletzt gebliebene Fahrer alarmierte die Polizei, die den Schaden aufnahm. Einsatzkräfte der angeforderten Feuerwehr beseitigten mit Unterstützung der Stadtreinigung die auslaufenden Fahrzeugflüssigkeiten. Während der Säuberungsarbeiten war die Straße für rund eine Stunde in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt. Ein Statiker der Deutschen Bahn stellte keine Beschädigungen an der Brücke fest und gab sie für den Bahnverkehr frei.