Wilmersdorf

Mann angegriffen und ausländerfeindlich beleidigt

Opfer eines Übergriffs ist Sonnabendnacht ein Mann in Wilmersdorf geworden. Als der 33-Jährige gegen 23.15 Uhr den Flur seines Wohnhauses in der Berliner Straße betrat, kamen ihm zwei Männer und zwei Frauen entgegen. Einer der beiden unbekannten Männer schlug ihm dann mit der Faust gegen die Brust, beleidigte ihn ausländerfeindlich und äußerte volksverhetzende Parolen. Eine der Begleiterinnen bedrohte den Mann verbal. Anschließend verließen die vier Personen das Gebäude in unbekannte Richtung. Ihr Opfer blieb unverletzt. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen wegen Volksverhetzung, Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung übernommen.