Tempelhof

75-Jähriger vertreibt Räuber - wird aber verletzt

Drei Männer haben Freitagabend in Tempelhof versucht,, einen Mann in seinem Haus zu überfallen. Das Trio klingelte gegen 21 Uhr im Hossauer Weg an der Tür des Einfamilienhauses. Als der Hausbesitzer die Tür öffnete, griffen ihn die Täter sofort mit einem Elektroschocker und Tritten an. Als der 75-Jährige laut um Hilfe rief, ließen die Täter von ihm ab und flüchteten unerkannt in Richtung Benzstraße. Das Opfer wurde durch angeforderte Rettungskräfte mit mehreren Prellungen und einem ausgekugelten Arm in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.