Schöneberg

Vermeintliche Fahrgäste verletzten Taxifahrer

Opfer eines Raubüberfalls ist Donnerstagabend ein Taxifahrer in Schöneberg geworden. Als der 59 Jahre alte Mann gegen 23 Uhr mit zwei Männern die gewünschte Adresse in der Ebersstraße erreicht hatte, bedrohte einer der Fahrgäste den Fahrer mit einem Messer und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Als der 59-Jährige sich weigerte, das Geld auszuhändigen, sprühte einer der Unbekannten ihm Reizgas ins Gesicht. Anschließend flüchtete das Duo ohne Beute in Richtung Herbertstraße. Der 59-Jährige musste mit Augenreizungen in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Ein Raubkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.