Pankow

Autofahrer im Drogenrausch viel zu schnell

Eine Zivilstreife wurde am Mittwoch gegen 14 Uhr auf der Autobahn A114 mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von einem Auto überholt. Gemessen wurde bei dem BMW eine Geschwindigkeit von 170 km/h. Auch nachdem der Schnellfahrer die Autobahn verlassen hatte, raste er mit überhöhter Geschwindigkeit und führte mehrere kurzfristige Streifenwechsel durch. Die Beamten stoppten das Fahrzeug an der Prenzlauer Promenade und stellten bei der Überprüfung des 31 Jahre alten Fahrzeugführers fest, dass er offensichtlich unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand. Ein Drogentest zeigte die Einnahme von Kokain und THC-haltigem Rauschgift an.

Der Mann musste sein Fahrzeug stehen lassen und wurde zur Blutentnahme gebracht. Im Anschluss wurde er wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Ihn erwarten jetzt Bußgelder, mehrere Monate Fahrverbot und Punkte in Flensburg.