Neukölln

Betrunkene Jugendliche auf Spritztour mit elterlichem Auto

Völlig betrunken sind ein 13- und 17-Jähriger in der Nacht zum Samstag mit einem Auto durch Neukölln gefahren. Laut Polizei war einem Taxifahrer ein Fahrzeug aufgefallen, das unbeleuchtet und in Schlangenlinien auf der Neuköllner Straße unterwegs war und dabei zwei geparkte Autos beschädigte. Als Beamte den 17-jährigen Fahrer stoppen wollten, versuchte dieser zu flüchten und setzte das Auto dabei gegen einen Baum. Anschließend wollte er zu Fuß entkommen, wurde jedoch von den Polizisten geschnappt.

Die Beamten holten den 13-jährigen Beifahrer aus dem Fahrzeug, das kurz danach aufgrund des Unfalls in Flammen aufging und komplett ausbrannte. Durch das Feuer wurde ein geparktes Auto beschädigt. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 17-Jährigen einen Wert von 1,7 Promille, der Jüngere hatte 0,75 Promille. Sie gaben an, den Autoschlüssel bei der schlafenden Mutter des Älteres entwendet zu haben. Die beiden Jugendlichen wurden den Eltern übergeben und das Jugendamt informiert.