Hohenschönhausen

Kinder auf Spielplatz ausgeraubt

Auf einem Spielplatz in Berlin-Hohenschönhausen sind zwei Kinder und ein Jugendlicher überfallen worden. Die drei Räuber drohten ihren 12 bis 15 Jahre alten Opfern Gewalt an, sollten sie nicht ihre Mobiltelefone herausgeben, wie die Polizei mitteilte. Anschließend flüchtete das Trio mit der Beute vom Tatort an der Landsberger Allee.

Eine Zeugin alarmierte die Polizei und nannte den Beamten den Namen eines Tatverdächtigen. Bei einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung stießen die Polizisten auf den 18-Jährigen sowie seine 14 und 15 Jahre alten Mittäter. Alle drei räumten die Tat ein. Die Mobiltelefone blieben jedoch verschwunden.