Tegel

Mord an 58-jährigem Berliner aufgeklärt

Der gewaltsame Tod eines 58-jährigen Mannes in Berlin-Tegel ist aufgeklärt. Unter Mordverdacht sitzt ein 36 Jahre alter Mann aus Marienfelde in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er wurde am Mittwoch festgenommen. Die Ermittler waren ihm auf die Spur gekommen, weil er das Opfer bestohlen hatte. Der 58-Jährige war am 28. Februar bei Löscharbeiten der Berliner Feuerwehr in seiner Wohnung in der Namslaustraße gefunden worden. Er wurde offenbar erwürgt; als offizielle Todesursache nannte ein Gerichtsmediziner einen Angriff gegen den Hals.