Wedding

Polizei sucht mutmaßlichen Messerstecher mit Phantombild

Mit einem Phantombild sucht die Polizei einen Mann, der am 14. November 2009 in einem BVG-Bus in Wedding einen 21-Jährigen schwer verletzt hat. Gegen 0.50 Uhr war es zu Streitigkeiten zwischen dem Opfer und fünf jungen Männern in einem Bus der Linie 150 gekommen, in deren Verlauf der junge Mann mit zwei Messerstichen in den Oberkörper verletzt wurde. Als die Täter an der Haltestelle Osloer Straße ausstiegen, rief der 21-Jährige einen BVG-Mitarbeiter um Hilfe.

Die Kriminalpolizei fragt nach Hinweisen zu dem mit Phantombild gesuchten Mann. Außerdem werden Zeugen, die in der Nacht zum 14. November 2009 in der Zeit zwischen 0.45 Uhr und 1 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich der Osloer Straße gemacht haben, gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 unter der Rufnummer (030) 4664 – 371100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.