Friedrichshain-Kreuzberg

Polizeiwagen bei Admiralbrücke beschmiert

Zwei Polizeifahrzeuge sind an der Nacht zu Sonntag von einer etwa 25-köpfigen Gruppe an der Admiralbrücke in Kreuzberg beschmiert worden, auch die eingesetzten Beamten wurden attackiert.

Die Polizisten hatten einen 23-Jährigenbemerkt, der sich mit einer Sprühdose an einem der Fahrzeuge zu schaffen machte. Beim Versuch, zu flüchten geriet der junge Mann ins Stolpern und konnte festgenommen werden.

Hierbei solidarisierten sich die anderen offenbar der linksextremistischen Szene zugehörigen Personen, schlugen und bespuckten die Polizisten und versuchten, den 23-Jährigen zu befreien. Mit Unterstützung von weiteren hinzugerufenen Polizisten konnten die Angriffe unterbunden und die Personalien des Farbschmierers aufgenommen werden.

Darüber hinaus nahmen die Beamten einen 19-Jährigen fest, der zuvor einen Polizisten attackiert hatte. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Landfriedensbruchs, versuchter Gefangenenbefreiung, Sachbeschädigung und Körperverletzungen ein.