Jüterbog

Neonazi-Treffen auf Friedhof aufgelöst

Ein Treffen von Neonazis auf dem Soldatenfriedhof Jüterbog (Teltow-Fläming) ist am Wochenende von der Polizei aufgelöst worden. Als die Polizisten eintrafen, wollten einige Menschen den Friedhof bereits wieder verlassen. Es wurden aber noch die Personalien von 67 Rechtsextremen festgestellt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein Zeuge hatte in der Nacht zum Samstag beobachtet, wie Menschen mit Fackeln über den Friedhof zogen und die Polizei alarmiert. Gegen die Teilnehmer wird wegen Verstoßes gegen das Gräberstätten-Versammlungsgesetz ermittelt. Dieses soll verhindern, dass Grabstätten instrumentalisiert werden. Neonazis hatten dies in der Vergangenheit in Brandenburg immer wieder versucht.