Mahrzahn

Polenböller führt Polizei zu Mini-Drogenplantage

Die Polizei hat in der Nacht zum Freitag drei junge Männer in Mahrzahn festgenommen, die ein Münztelefon mit einem so genannten Polenböller gesprengt haben. Neben weiteren Böllern fahnden die Polizisten auch Drogen bei den Tätern, einem 18-Jährigen und zwei 22-Jährigen. Die Beamten durchsuchten daraufhin die Wohnung eines der 22-Jährigen. Dort fahnden sie neben einem Luftdruckgewehr noch weitere "Polenböller", Feinwaagen und eine Kleinstplantage mit 30 Cannabis-Setzlingen. Die Polizei leitete Strafermittlungsverfahren wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.