Friedrichshain

Obdachloser mit 4,5 Promille im Ostbahnhof beraubt

Ein 39-Jähriger wurde nach eigenen Angaben am Mittwoch gegen 12 Uhr im Berliner Ostbahnhof in Friedrichshain von einem Unbekannten niedergeschlagen und ausgeraubt. Der Obdachlose hatte lediglich nach einer Zigarette gefragt. Die Beute des Täters betrug 30 Euro.

Das stark alkoholisierte Opfer klagte über Schmerzen im Brustbereich und erstattete Anzeige bei der Bundespolizei. Ein angeforderter Rettungswagen leistete die Erstversorgung vor Ort. Eine Mitnahme ins Krankenhaus lehnte der Mann jedoch ab. Nach Angaben der Bundespolizei sollen bei ihm 4,5 Promille Alkohol im Blut festgestellt worden sein.

Der 39-Jährige gab den Beamten gegenüber an, den Täter wiederzukennen. Eine Suche blieb jedoch ohne Erfolg.