Brandenburg

Mädchen auf Schulhof mit Softairwaffe verletzt

Durch einen Schuss aus einer Softairwaffe ist eine 13-Jährige auf einem Schulhof in Frankfurt (Oder) verletzt worden. Das Mädchen erlitt durch das Geschoss eine Prellung am Arm. Der mutmaßliche Schütze hatte noch auf andere Kinder gezielt.

Der 16-Jährige wurde von Beamten kurz nach den Schüssen geschnappt, meldet die Polizei am Dienstag zu dem Vorfall vom Montag. Softairgewehre sehen echten Waffen täuschend ähnlich und dürfen deshalb in der Öffentlichkeit nicht geführt werden. Ihr Besitz ist nach Angaben der Polizei auch erst ab 18 Jahren erlaubt.