Cash-Trapping

Polizei warnt vor neuer Geldautomaten-Masche

Die Berliner Polizei warnt vor einer neuen Masche der Manipulation von Geldautomaten – dem sogenannten „Cash-Trapping“. Dabei wird der Ausgabeschacht des Automaten derart manipuliert, dass das Geld nach den Tasteneingaben den Schacht nicht verlassen kann. Das Bargeld (Cash) liegt sozusagen in der Falle (Trap). Der Bankkunde glaubt an eine Störung und geht. Anschließend entnimmt der in der Nähe wartende Täter das Geld. Seit Ende vergangenen Jahres sind bei der Berliner Polizei vermehrt Anzeigen eingegangen, bei diese Masche angewandt wurde. Die Berliner Polizei rät, auf frei zugängliches Ausgabefach zu achten, bei Problemen am unbedingt am Geldautomaten zu bleiben und das zuständige Geldinstitut zu informieren.