Brandenburg

Betrunkene Autofahrerin scheitert an Zapfsäule

Zu viel Alkohol „getankt“: Wegen völliger Fahruntüchtigkeit haben Polizisten am Sonntag eine Autofahrerin auf der Raststätte der Autobahn 24 bei Walsleben (Ostprignitz-Ruppin) aus dem Verkehr gezogen. Die 41-Jährige war nach Angaben der Polizei vom Montag so betrunken, dass sie an der Tankstelle beim Bedienen der Zapfsäule scheiterte. Die Frau bat daraufhin beim Tankstellen-Personal um Hilfe. Die Angestellten verständigten jedoch die Polizei, weil die Autofahrerin stark nach Alkohol roch. Noch an der Tankstelle machten die Beamten einen Alkoholtest: Dieser ergab einen Wert von 2,84 Promille.