Charlottenburg

Radfahrer verunglückt - Kantstraße gesperrt

Schwere Verletzungen erlitt Donnerstagnachmittag ein Radfahrer in Charlottenburg. Ein 33 Jahre alter Autofahrer fuhr gegen 16 Uhr aus einer Parklücke in der Kantstraße und erfasste dabei den 60 Jahre alten Radfahrer, der die Kantstraße in Richtung Joachimsthaler Straße befuhr. Der Radler stürzte hierbei zu Boden und erlitt schwere Kopfverletzungen. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Aufgrund der Rettungsarbeiten war die Kantstraße ab Krumme Straße in Richtung Joachimsthaler Straße für rund 30 Minuten für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

( BMO )