Mariendorf

Schüler stirbt nach Unfall im Krankenhaus

Ein am Freitag bei einem Verkehrsunfall in Mariendorf schwer verletzter Schüler ist gestorben. Der 16-Jährige erlag am Abend im Krankenhaus seinen lebensbedrohlichen Verletzungen, wie eine Polizeisprecherin am Sonnabend sagte.

Der Jugendliche hatte laut polizeilichen Ermittlungen die Britzer Straße betreten, ohne auf den Verkehr zu achten, um einen Bus zu erreichen. Dabei war er von einem Transporter erfasst worden. Der 16-Jährige wurde noch von einem Notarzt reanimiert und auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht, wo er dann aber starb.