Tempelhof

Mann erpresst mit Waffe Geld an Tankstelle

Zum wiederholten Male ist am Donnerstagabend eine Berliner Tankstelle überfallen worden. Ein Unbekannter habe an der Attilasstraße (Tempelhof) mit vorgehaltener Waffe Bargeld erpresst, teilte die Polizei am Freitag mit.Anschließend flüchtete der Mann mit seiner Beute in unbekannter Höhe. Ein 27 Jahre alter Angestellter blieb unverletzt. Es war bereits die achte Tankstelle in der Hauptstadt, die in den vergangenen beiden Wochen beraubt wurde. Die Überfälle fanden ausnahmslos im früheren Westteil Berlins statt.