Hellersdorf

Spielhallen-Mitarbeiter getreten und mit Kabelbindern gefesselt

Drei Maskierte haben in der Nacht zu Donnerstag eine Spielhalle in Berlin-Hellersdorf überfallen und einen 32 Jahre alten Mitarbeiter leicht verletzt. Das Opfer musste sich auf den Boden legen, wurde mit Kabelbindern gefesselt und getreten, wie die Polizei mitteilte.

Die Täter entkamen mit den Tageseinnahmen. Der Angestellte hatte den Männern, die geklingelt hatten, gegen 3.00 Uhr die Eingangstür der Spielhalle in der Riesaer Straße geöffnet. Dann bedrohten sie den Mitarbeiter mit einem Messer.