Friedrichsfelde

Polizei nimmt zwei Buntmetalldiebe fest

Zivilfahnder haben in der Nacht zu Donnerstag in Berlin-Friedrichsfelde zwei Buntmetalldiebe festgenommen. Die Beamten bemerkten auf einem Parkplatz an der Seddiner Straße einen Transporter mit geöffneter Hecktür. In der Nähe entdeckten die Polizisten ein Auto mit auswärtigem Kennzeichen, in dem mehrere Personen saßen und offensichtlich ziellos umherfuhren. Kurz darauf verließ auch der Transporter den Parkplatz.

Hinzugerufene Kollegen stellten an der Seddiner Straße, hinter dem Parkplatz an einem angrenzenden Bahndamm, eine größere Menge abgelegte Kabel fest und legten sich auf die Lauer. Kurz nach 1 Uhr tauchte der Transporter dort wieder auf. Drei Personen stiegen aus dem Pkw und begaben sich zum Bahndamm. Anschließend beluden fünf Tatverdächtige den Transporter. Zwei der Männer stiegen dann in das Fahrzeug ein und fuhren in Richtung Rhinstraße davon. An der Straße Am Tierpark wurde der Transporter von Zivilbeamten gestoppt und die beiden Insassen im Alter von 32 und 23 Jahren festgenommen. Der Laderaum war komplett mit Kabeln gefüllt. Die drei weiteren Tatverdächtigen konnten unerkannt entkommen. Der Transporter und der verlassene Pkw wurden sichergestellt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.