Brandenburg

Neunjähriger bricht in Eis ein und wird gerettet

Ein neunjähriger Junge ist am Samstagmittag ins Eis des Untersees in Hönow (Märkisch-Oderland) eingebrochen, konnte aber gerettet werden. Vermutlich hat er sein Leben der Geistesgegenwart eines Elfjährigen zu verdanken, der reaktionsschnell über sein Handy und die Notrufnummer 112 Rettungskräfte alarmierte. Beamte der nahe gelegenen Wache Neuenhagen seien daraufhin herbeigeeilt und hätten gemeinsam mit Feuerwehrleuten das Kind aus dem eisigen Wasser gezogen, sagte am Abend ein Polizeisprecher in Frankfurt (Oder). Beide Jungen kommen aus Berlin, an das Hönow unmittelbar angrenzt. Ob sie gemeinsam an dem See spielten oder sich dort zufällig, begegneten blieb zunächst unklar. Nach Polizeiangaben wurde der Neunjährige zur Beobachtung in ein Berliner Krankenhaus gebracht.