Marzahn

Unbekannte stecken mehrere Keller in Brand

Unbekannte haben am Freitagabend in Berlin-Marzahn mehrere Kellerverschläge in Brand gesteckt. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, bemerkte ein 26-jähriger Anwohner in einem Haus in der Wittenberger Straße gegen 22.45 Uhr Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Mehrere Keller brannten komplett aus. Auch die Versorgungsleitungen des Hauses wurden beschädigt. Die Mieter blieben unverletzt. In Hellersdorf zündeten Unbekannte außerdem gegen 23.00 Uhr ein Auto an. Das auf einem Parkplatz stehende Fahrzeug brannte vollständig aus. In beiden Fällen ermittelt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes.

Seit dem Frühjahr vergangenen Jahres hatte es in dem Bezirk rund 80 Brandstiftungen gegeben, vor allem in Hellersdorf. Beschädigt wurden Mülltonnen, Möbel, Kinderwagen und in Kellern gelagerte Gegenstände. Täter wurden bisher nicht gefasst.