Kreuzberg

BVG-Kontrolleure in Nachtbus angegriffen

Drei Kontrolleure sind in der Nacht zu Donnerstag in einem Nachtbus von fünf Fahrgästen angegriffen worden. Zwei der Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) wurden verletzt und mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden, teilte die Polizei mit. Die Kontrolleure wollten gegen 2.20 Uhr in Kreuzberg die Fahrkarten der Männer sehen. Einer der Männer hatte keine gültige Karte dabei.

Nach Aufforderung durch die Kontrolleure entwertete er ein Ticket. Als die Gruppe an der Haltestelle Hasenheide Ecke Lilienthalstraße aus dem Bus der Linie N7 ausstieg, gingen einige der Männer plötzlich auf die Kontrolleure los. Ein Täter schlug einer 38-jährigen Kontrolleurin und ihrem 44-jährigen Kollegen mit einem Gürtel ins Gesicht. Ein andere Mann verpasste dem Kontrolleur einen Faustschlag. Nach der Tat flüchteten die Angreifer. Die Polizei wertet jetzt die Videobilder aus dem Bus aus.