Brandenburg

Schwarzfahrer mit langem Messer im Gepäck

Bundespolizisten haben bei einem Schwarzfahrer im Zug von Warschau nach Berlin ein fast 19 Zentimeter langes Messer entdeckt. Der 19-Jährige war am späten Montagabend in dem Eurocity am Bahnhof Fürstenwalde (Oder-Spree) kontrolliert worden. Der Mann hatte weder eine Fahrkarte noch einen Ausweis oder Geld dabei, wie die Bundespolizei am Dienstag in Berlin mitteilte. Die Beamten durchsuchten das Reisegepäck und fanden dabei das lange Messer. Der 19-Jährige wurde wegen des Erschleichens von Leistungen und einer Ordnungswidrigkeit wegen des Messers angezeigt.