Neukölln

Zwei Fahrgäste und Baby bei Unfall mit Bus verletzt

Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Bus der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind zwei Männer an der Sonnenallee (Berlin-Neukölln) verletzt worden. Die 29 und 39 Jahre alten Fahrgäste waren am Montagnachmittag gestürzt, als ein Fahrzeug mit dem Bus der Linie M41 kollidierte. Die erlittenen Prellungen wurden ambulant im Krankenhaus behandelt. Außerdem fiel ein unbekannter Fahrgast auf einen Kinderwagen, in dem sich ein drei Monate alter Säugling befand. Der Kleine kam zur Beobachtung in eine Klinik.

Der 70 Jahre alte Autofahrer hatte einen Parkplatz gesucht und war plötzlich nach links ausgeschert - gerade in jenem Moment, als ihn der Bus überholte.