Lichtenberg

20-jähriger Mann von U-Bahn erfasst

Am frühen Sonnabendmorgen ist ein 20-Jähriger Mann auf den U-Bahn-Gleisen zwischen den Haltepunkten Magdalenenstraße und Lichtenberg ums Leben gekommen. Gegen 3.30 Uhr bemerkte der 53-jährige Fahrer des Zuges der Linie 5 eine Kollision und leitete eine Notbremsung ein. Die Bahn kam in der Station Lichtenberg zum Stehen. Der BVG-Bedienstete lief dann in den Tunnel zurück und fand den Leichnam des 20-Jährigen. Derzeit ermittelt die Polizei die Unfallursache. Laut Polizei ist es derzeit nicht ersichtlich, dass es sich um Suizid oder einen Sprayer aus der Graffitiszene handelt.