Charlottenburg

Steinwurf auf A100 - Mordkommission ermittelt

Glück im Unglück hatten die Insassen eines Renault Laguna Samstagvormittag, als ein Unbekannter einen Stein auf das fahrende Auto geworfen hatte.

Der 49-jährige Fahrer und seine 53-jährige Beifahrerin fuhren auf der Stadtautobahn A100 in Richtung Wilmersdorf, als der Unbekannte von der Goerdelerdammbrücke einen Pflasterstein auf das Auto warf. Dabei ging die Heckscheibe zu Bruch. Der Unbekannte flüchtete von der Brücke, nachdem der Fahrer das Auto zum Stehen gebracht hatte.

Die erste Mordkommission des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Mordes übernommen.