Tegel

Kabel-Defekt - In Gefängniszelle bricht Feuer aus

In einem Haftraum der Justizvollzugsanstalt (JVA) Tegel hat es am Montag gebrannt. Auslöser war ein technischer Defekt an einem Verlängerungskabel, wie ein Sprecher der Senatsjustizverwaltung erst am Mittwoch mitteilte. Der Inhaftierte habe sich zu diesem Zeitpunkt bei der „Freistunde“ im Hof befunden, ebenso die meisten Mitgefangenen dieses Gebäudes. Die Feuerwehr konnte den Angaben zufolge den Brand schnell löschen. 44 Inhaftierte wurden nach Ausbruch des Feuers zunächst in anderen Gebäuden untergebracht. Fast alle konnten am Mittwoch wieder in ihre Hafträume zurückkehren. Fünf JVA-Mitarbeiter wurden vorsorglich in ein Krankenhaus wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung eingeliefert. Von den Gefangenen wurde niemand verletzt.