Friedrichshain

Bundespolizei nimmt gesuchten Mann im Bahnhof fest

Einen mit Haftbefehl gesuchten 33-Jährigen hat die Bundespolizei am Dienstag im Berliner Ostbahnhof festgenommen. Eine Streife kontrollierte den Mann in der Haupthalle des Ostbahnhofs und bemerkte, dass er von der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) mit Haftbefehl gesucht wird, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei der Durchsuchung des 33-Jährigen fanden die Beamten zudem ein Tütchen mit einer Substanz, bei der es sich um Betäubungsmittel handeln könnte sowie Drogenbesteck.

Der 33-Jährige war wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe in Höhe von 333 Euro verurteilt worden, wie es hieß. Da er diese nicht zahlen konnte, muss er nun den Polizeiangaben zufolge für 19 Tage ins Gefängnis. Darüber hinaus muss er sich in einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.