Steglitz

Kinder aus verschmutzter Wohnung geholt

Ein Handwerker alarmierte Dienstagmittag die Polizei zu einer Wohnung in Steglitz. Als dem Mann die Tür geöffnet worden war, bot sich ihm ein Bild der Verwahrlosung. Die Vierzimmerwohnung war stark verschmutzt, Kleidungsstücke und Möbelteile lagen auf den Fußböden verteilt, an den Fenstern hatte sich bereits Schimmel gebildet.

In der Wohnung, in der sämtliche Schränke und Ablageflächen verdreckt waren, befanden sich neben einem 13-jährigen Mädchen und einem 14-jährigen Jungen auch sieben Kaninchen. Die Kinder wurden von den alarmierten Polizeibeamten dem zuständigen Jugendamt übergeben, die Tiere mussten in der Wohnung bleiben.

Gegen die 53-jährige Mutter, die telefonisch zur Wohnung gerufen werden musste, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht eingeleitet.