Berlin

Fünf Selbstmorde in Gefängnissen 2010

In den Berliner Justizvollzugsanstalten hat es im vergangenen Jahr neun Todesfälle gegeben. Fünf Insassen hätten Suizid begangen, weitere vier seien eines natürlichen Todes gestorben, teilte Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) am Mittwoch auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen-Fraktion mit.

Zwei Männer im Alter von 38 und 49 Jahren, die Selbstmord begingen, hatten bereits langjährige Haftstrafen abgesessen, zwei weitere befanden sich erst wenige Tage im Justizvollzug. Den fünften Fall von Suizid verübte ein Insasse, der über 200 Tage in Untersuchungshaft verbrachte.

Im Jahr 2009 hatte die Berliner Justiz 13 Todesfälle in Vollzugsanstalten registriert. Darunter waren neun Selbstmorde.