Neukölln

Haus wegen Kellerbrand zeitweilig evakuiert

Wegen eines Kellerbrandes ist am späten Sonntagabend ein Mietshaus in der Okerstraße inBerlin-Neukölln zeitweilig evakuiert werden. Acht Menschen mussten nach Angaben der Polizei vom Montag das Haus verlassen. Ein Mieter hatte im Keller Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Diese löschte zwar den Brand, aber es wurden Versorgungsleitungen beschädigt. Verletzt wurde dagegen niemand. Als Ursache des Feuers wird Brandstiftung vermutet.