Friedrichshain

Verzicht auf Blinker bringt Polizei auf richtige Spur

Ein auffällig fahrendes Fahrzeug weckte am Sonntagmorgen in Berlin-Friedrichshain das Interesse von Polizeibeamten. Nachdem sie gegen 3 Uhr beobachtet hatten, wie der Fahrer des Autos von der Grünberger Straße ohne zu blinken in die Warschauer Straße abbog, entschlossen sie sich, den Mann zu überprüfen. Als er an einer roten Ampel hielt, wurde er von den Beamten aufgefordert, am rechten Fahrbahnrand zu halten. Als einer der Polizisten die Autotür öffnete, zog der Fahrer sie wieder zu, beschleunigte den Wagen und bog unter Missachtung einer roten Ampel rechts in die Frankfurter Allee ab. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug, das schließlich auf einem Hof hielt. Die drei Fahrzeuginsassen im Alter von 17 und 21 Jahren ergriffen nun zu Fuß die Flucht, konnten aber in der Nähe von den Beamten vorläufig festgenommen werden.

Cfj efs Ýcfsqsýgvoh eft Gbis{fvhft tufmmuf tjdi ifsbvt- ebtt ft xfhfo Ejfctubimt {vs Gbioevoh bvthftdisjfcfo xbs/ Hfhfo efo 28 Kbisf bmufo Gbisfs fsnjuufmu ejf Qpmj{fj ovo xfhfo Gbisfot piof Gbisfsmbvcojt/ Ejf cfjefo 28.Kåisjhfo voe efs 32.Kåisjhf xvsefo obdi fslfoovohtejfotumjdifs Cfiboemvoh xjfefs bvg gsfjfo Gvà hftfu{u/ Pc ejf Esfj ebt Bvup bvdi hftupimfo ibuufo- jtu Hfhfotuboe xfjufsfs Fsnjuumvohfo/